Lusaner Geschichte(n)

Beiträge zur Geschichte

von Roland Knoll & Frank Rüdiger


Wenn von Lusan die Rede ist, denken die meisten Geraer an das Neubaugebiet im Süden der Stadt. Der eigentliche, ursprüngliche Ort wird nicht nur topografisch an den Rand gedrängt.

Dabei kann der heutige Stadtteil auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurückblicken.

Die Autoren und Herausgeber dieser Publikation haben sich das Ziel gesetzt, möglicherweise schon Bekanntes in neue Zusammenhänge zu bringen oder aber auch bisher noch nicht veröffentlichte Fakten und Informationen zur Historie des Ortes dem interessierten Leser nahe zu bringen und damit den einen oder anderen neuen Mosaikstein in das große Geschichtsbild einzubringen.




Ronald Knoll/Frank Rüdiger

Lusaner Geschichte(n)

– Beiträge zur Ortsgeschichte

Edition Spörlstein/

Stadtarchiv Gera

256 Seiten

mehr als 250 Abbildungen

Preis: 20 Euro




Bildband:  Gera im Wandel der Zeiten  von Frank Rüdiger


96 Seiten

84 Fotos

1 historischer Stadtplan

Preis:18 Euro

 Wie sah der Hauptbahnhof früher aus? Was hat sich im Ostviertel, in

Zwötzen oder in Debschwitz verändert? Wie war das eigentlich damals

und wie sieht es heute aus?

Der Glanz der einstigen ostthüringischen Industriestadt ist heute noch

an vielen Stellen im Stadtbild sichtbar. Villen und zahlreiche historische

Gebäude erinnern an die große Zeit Geras. Dennoch hat sich in den letzten Jahrzehnten viel verändert: Straßen sind verschwunden oder neu entstanden, wurden ausgebaut und verändert. Plätze veränderten ihr Gesicht, kriegszerstörte Gebäude wurden wieder aufgebaut oder abgerissen, nicht mehr benötigte Industriebauten verschwanden von der Bildfläche.

Dieses Buch beschäftigt sich mit den großen und kleinen Veränderungen

in Geras Stadtbild abseits der Innenstadt in den letzten 100 Jahren, denn

seit der Entfaltung der Fotografie lassen sich die Umbrüche und Wandlungen auf Grund des vorhandenen Bildmaterials besonders gut nachvollziehen.

 

Frank Rüdiger

Edition Spörlstein